Je länger an einem Text gearbeitet wird, desto schwieriger fällt es, Fehler zu erkennen und zu beseitigen. Inhaltliche Zusammenhänge erscheinen selbsterklärend, obwohl sie es für eine außenstehende Person nicht sind. Beistriche werden in der Eile willkürlich gesetzt, aus Gedankenstrichen werden Bindestriche und irgendeinem Wort fehlt auch beim dritten Durchlesen noch immer der letzte Buchstab…e. Klare Rechtschreibregeln stehen am Ende eines langen Schreibprozesses oft unter einem großen Fragezeichen – so wird aus „abwegig“ plötzlich „abwägig“ und „delegieren“ zu „deligieren“.

Korrektur

Die Korrektur eines Textes beinhaltet die Überprüfung
und Überarbeitung von:

  • Grammatik
  • Rechtschreibung
  • Interpunktion (Zeichensetzung und Silbentrennung)
  • Sonderzeichen
  • Tippfehlern
  • Satzbau
  • Wortstellung
  • Direkten und indirekten Reden

Lektorat

Bei einem Lektorat werden zusätzlich die Sprache und der Schreibstil überprüft. Der Fokus liegt auf:

  • Wortstarken und wirkungsvollen Ausdrücken
  • Wort- und Textwiederholungen und dem Ersetzen durch stimmige Synonyme
  • Einem durchgängigen Schreibstil
  • Einem übersichtlichen Textaufbau sowie einer klaren Gliederung der einzelnen Kapitel
  • Nachvollziehbaren Zusammenhängen der einzelnen Textabschnitte
  • Branchenspezifischen Jargons

Bei beiden Leistungen werden zusätzlich auch Kopf- und Fußzeilen, Beschriftungen von Abbildungen und Tabellen, die Typographie (Schriftgröße und Zeilenabstand) und die Zitierweise überprüft.

Dauer

Wir wissen, dass es kurz vor der Abgabe immer schnell gehen muss. Die benötigte Dauer einer Korrektur oder eines Lektorats orientiert sich an der zu lesenden Seitenzahl und an der Fehlerquote der Arbeit. Bei einer Masterarbeit ist im Regelfall von drei bis fünf Werktagen auszugehen. In besonders dringenden Fällen bieten wir Express-Korrekturen und -Lektorate an, im Rahmen welcher die Arbeit bei Zustellung bis 10.00 am Folgetag um 19.00 korrigiert/lektoriert ist.